Menü
Navigation

Pressemitteilung: Logistik schlägt die Brücke zum Nachbarn

Bild: „Gruppenfoto“ zeigt v.l.: NDH-Aufsichtsratsvorsitzender Rainer Pennekamp, Oberbürgermeister Jürgen Roters, Bürgermeister Herbert Napp, Oberbürgermeister Dirk Elbers; HGK-Aufsichtsratsvorsitzender Michael Zimmermann

Bild: „Gruppenfoto“ zeigt v.l.: NDH-Aufsichtsratsvorsitzender Rainer Pennekamp, Oberbürgermeister Jürgen Roters, Bürgermeister Herbert Napp, Oberbürgermeister Dirk Elbers; HGK-Aufsichtsratsvorsitzender Michael Zimmermann

Neuss: 500 Mitarbeiter, 42,5 Millionen Tonnen Güteraufkommen und ein Umschlag von mehr als 1,2 Millionen 20-Fuß-Containern im Jahr: Mit dem Start des Gemeinschaftsunternehmens RheinCargo bilden die Kooperationspartner einen neuen Logistikanbieter von europäischem Format.

„Düsseldorf geht gemeinsam mit seinen Partnern die Probleme der Zukunft an. Im Rahmen der Regionalkooperation ist die Zusammenarbeit der Neuss Düsseldorfer Häfen und des Kölner Hafens ein weiterer Baustein zur Abwicklung des steigenden Güterverkehrs und damit zur Lösung der zunehmend angespannten Verkehrssituation im Rheinland“, begrüßt Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers das neue Logistikunternehmen. Oberbürgermeister Dirk Elbers hatte gemeinsam mit seinen Amtskollegen aus Köln und Neuss zu einer Pressekonferenz zum Start von RheinCargo geladen. „RheinCargo trägt dazu bei, Güter von der Straße aufs Wasser und auf die Schiene zu verlagern. Das entlastet das ohnehin stark frequentierte Straßennetz in Köln und im Rheinland“, betonte der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters. Herbert Napp, Bürgermeister der Stadt Neuss, ergänzte: „Neuss ist ein traditionsreicher Hafenstandort. Wir freuen uns, dass RheinCargo diese Tradition fortsetzt und unsere Häfen mit dieser Neugründung den nächsten Schritt machen.“

Mit den Zustimmungen von Bezirksregierung und Eisenbahnbundesamt liegen seit Ende August die letzten notwendigen Genehmigungen für die Gründung vor. Die Muttergesellschaften haben im August die Aktivitäten des Hafenumschlags und die Geschäfte des Eisenbahn-Güterverkehrs auf die gemeinsame Gesellschaft übertragen. „Der Zusammenschluss bietet neue, wirtschaftliche Chancen. Die Kooperation zweier starker Partner ist auf Wachstum ausgelegt und sichert Arbeitsplätze“, betont Michael Zimmermann, Aufsichtsratsvorsitzender der Häfen und Güterverkehr Köln AG. Rainer Pennekamp, Aufsichtsratsvorsitzender der Neuss Düsseldorfer Häfen ergänzt: „RheinCargo stärkt das Rheinland. In der Zusammenarbeit können die vorhandenen Gewerbe- und Umschlagflächen besser eingesetzt werden – zum Nutzen der Unternehmen, aber auch zum Nutzen der beteiligten Städte.“

Statements: Beiträge der Redner im Einzelnen

(es gilt das gesprochene Wort)

Jürgen Roters, Oberbürgermeister der Stadt Köln
„Der Güterverkehr nimmt kontinuierlich zu. Die Wege dieser Güter in Deutschland und Europa werden zurzeit neu verteilt. Durch den massiven Ausbau der Seehäfen in Rotterdam, Antwerpen und Amsterdam kommen neue Güterströme auf die Region zu. Es ist wichtig, dass wir gemeinsam die richtigen Antworten auf die damit verbundenen Herausforderungen finden. RheinCargo trägt dazu bei, Güter von der Straße aufs Wasser und auf die Schiene zu verlagern. Das entlastet das ohnehin stark frequentierte Straßennetz in Köln und im Rheinland.“

Dirk Elbers, Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf
„Düsseldorf geht gemeinsam mit seinen Partnern die Probleme der Zukunft an. Im Rahmen der Regionalkooperation ist die Zusammenarbeit der Neuss-Düsseldorfer Häfen und des Kölner Hafens ein weiterer Baustein zur Abwicklung des steigenden Güterverkehrs und damit zur Lösung der zunehmend angespannten Verkehrssituation im Rheinland. Dass das Volumen des Güterverkehrs über den Rhein wachsen wird, steht außer Frage. So habe ich mir in Rotterdam ein Bild von der geplanten Hafenerweiterung unseres Nachbarlandes machen können. Die beeindruckenden Erweiterungen der Kapazitäten des Rotterdamer Hafens bedeuten auch eine logistische Herausforderung für die Binnenhäfen in Europa. Dieser Aufgabe stellen wir uns als wirtschaftlich starke Region im Rheinland mit der Logistikkooperation RheinCargo, um das künftig massiv steigende Transportaufkommen abwickeln zu können.“

Herbert Napp, Bürgermeister der Stadt Neuss
„Die Neuss-Düsseldorfer Häfen setzen mit der Neugründung ihre Erfolgsgeschichte fort. In den vergangenen zehn Jahren hat sich die NDH hervorragend entwickelt. 2003 ist das Unternehmen mit 180 Mitarbeitern gestartet, heute sind hier mehr als 270 Mitarbeiter beschäftigt. Neuss ist ein traditionsreicher Hafenstandort. Wir freuen uns, dass RheinCargo diese Tradition fortsetzt und unsere Häfen nun in der Kooperation mit der Häfen und Güterverkehr Köln AG den nächsten Schritt machen.“

Michael Zimmermann, Aufsichtsratsvorsitzender Häfen und Güterverkehr Köln AG
„Funktionierende Logistik ist ein wichtiger Standortvorteil. Gute Transportkonzepte machen die Region attraktiv. RheinCargo verbindet das Umland der Städte Köln, Neuss und Düsseldorf mit den großen europäischen Seehäfen und Zielen im Kerngebiet Europas. Der Zusammenschluss bietet neue, wirtschaftliche Chancen. Die Kooperation zweier starker Partner ist auf Wachstum ausgelegt und sichert Arbeitsplätze.“

Rainer Pennekamp, Aufsichtsratsvorsitzender der Neuss Düsseldorfer Häfen GmbH & Co. KG
„RheinCargo stärkt das Rheinland. In der Zusammenarbeit können die vorhandenen Gewerbe- und Umschlagflächen besser eingesetzt werden – zum Nutzen der Unternehmen, aber auch zum Nutzen der beteiligten Städte. Denn durch RheinCargo werden Engpässe in der Logistik abgebaut, es entsteht weniger Belastung auf den Straßen unserer Region und den hier ansässigen Unternehmen wird geholfen, ihre Logistikkosten zu reduzieren.“

   Zurück
Top