Menü
Navigation

16 Tanks für Oettinger-Brauerei umgeschlagen

Einer der großen Tanks wird mit Schwerkränen aus dem Schiff gehoben.

Neuss. Bier ist das Nationalgetränk Nummer 1 in Deutschland. Für ihre Brauerei in Mönchengladbach benötigte die Oettinger-Gruppe 16 neue bis zu 30 Meter hohe Drucktanks. Die mussten aus dem Odenwald bis an den Niederrhein transportiert werden – und wurden im Neusser Hafen bei RheinCargo umgeschlagen.

Die Tanks kamen aus Bürgstadt im Odenwald per Binnenschiff über Main und Rhein bis in den Neusser Hafen. Der Transport auf den Flüssen sowie das Anlegen im Hafen gestaltete sich deutlich einfacher als später die Weiterfahrt auf der Straße nach Mönchengladbach. Das Schiff hat bei solchen Giganten einfach einen Wettbewerbsvorteil.

Die 16 Drucktanks, in denen künftig fertig filtrierte Biere bis zur Abfüllung zwischengelagert werden, haben einen Durchmesser von 4,20 Meter und wiegen im Leerzustand bis zu 30 Tonnen. Die kleinsten vier Tanks sind 17 Meter hoch, weitere vier messen 21 Meter. Die größten acht Tanks erreichen sogar 30 Meter. In diese passen 3.400 Hektoliter Bier, was umgerechnet 26 Lkws voller Bierkästen entspricht.


Über RheinCargo

RheinCargo ist ein junges Unternehmen, dessen Wurzeln mehr als 100 Jahre zurückreichen. 2012 als Joint Venture der Häfen und Güterverkehr Köln AG (HGK) und der Neuss-Düsseldorfer Häfen (NDH) gegründet, beschäftigt der Logistik-Dienstleister heute etwa 500 Mitarbeiter. RheinCargo betreibt sieben öffentliche Rheinhäfen in Köln, Neuss und Düsseldorf sowie Deutschlands größte private Güterbahn. Mit 90 eigenen Lokomotiven und 700 Waggons hat RheinCargo 2016 rund 22 Mio. t in Deutschland und dem benachbarten Ausland transportiert. In den Häfen werden jährlich mehr als 25 Mio. Tonnen Güter umgeschlagen und rund 1,3 Millionen Standardcontainer-Einheiten (TEU) bewegt.


Pressekontakt

Pressesprecher RheinCargo GmbH & Co. KG
Christian Lorenz

Tel.:    +49 (0)221-390-1190
Mobil:  +49 (0)221-390-1102
E-Mail: christian.lorenz@rheincargo.com

   Zurück
Top